Alexander-Poch-Platz 6K

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Leopoldskirche Grund-Informationen
Leopoldskirche.jpg
Aliasadressen Große Pfarrgasse 15
Ehem. Konskriptionsnummer k.A.
Baujahr 1670
Architekt Carlo Caneval


Die Leopoldskirche - Architektur und Geschichte

Der Grundriss der Kirche ist quadratisch, das liegt daran, dass die Kirche auf den Grundmauern einer Synagoge erbaut wurde. 1670 waren die Juden aus Wien vertrieben worden, die hinterbliebene "Neue Jüdische Synagoge" des Ghettos wurde abgerissen, an ihrer Stelle ließ Leopold I. am 14.2.1670 den Grundstein für die Kirche legen. Bauleiter war wahrscheinlich Carlo Canevale.

Damit um die Kirche auch ein Friedhof angelegt werden konnte, wurden fünf Häuser der ehemaligen Judenstadt abgerissen, das Haus des David Judl wurde zum Pfarrhof umgestaltet.

1671 wurde die Kirche geweiht, fiel aber 1683 einem Brand zum Opfer, das die Türken bei ihrer Belagerung verursacht hatten. Der Wiederaufbau war nach einigen Jahren zu klein, man trug daher die Kirche 1722 ab und errichtete sie nach Plänen von Anton Ospel neu. Zu dieser Zeit erhielt der Friedhof eine Ummauerung.

Am 12.März 1945 wurde die Kirche durch Bomben getroffen, dabei wurden großartige Kunstwerke zerstört oder geraubt. Darunter war Martino Altomontes Altarbild des Heiligen Leopold als Beschützer Wiens.

Der Hochalter erstreckt sich über die gesamte Chorwand, Altarfiguren sind die Pestheiligen Rochus und Sebastian. Der Altar wird von einer Dreifaltigkeitsgruppe mit Engeln und Putti auf einem Wolkensockel bekrönt. Das Altarbild, ein Werk von Martino Altomonte, stellt den Heiligen Leopold dar, heute handelt es sich um eine Kopie aus der Nachkriegszeit.

Die Darstellung "Judas Thaddäus und Antonius" ist ein Werk von Franz Barwig d. J.. In den Seitenaltären sind Bilder von Martin Johann Schmidt zu finden.

Gedenktafeln

An der Fassade der Kirche ist eine Gedenktafel angebracht, die an den Namensgeber des Platzes, Alexander Poch, erinnert.

Bild Anlass/Persönlichkeit Text der Tafel
GT Alexander Poch.jpg Poch, Alexander Dr. Alexander Poch

Pfarrer von St. Leopold 1938-1966
Geistlicher Vater der Gemeinde
Helfer der bedrängten Menschen
in schweren Zeiten
Wiedererbauer der kriegszerstörten Kirche.



Gehe weiter zu Große Pfarrgasse 16

Gehe zurück zu Alexander-Poch-Platz | Große Pfarrgasse

Quellen