Adamsgasse 30

Aus City ABC
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haus: Adamsgasse 30 Grund-Informationen
Aliasadressen =Adamsgasse 30, =Löwengasse 33
Ehem. Konskriptionsnummer Vorstadt Weißgärber, 1770: - | 1795: - | 1820: - | 1847: 128, Grünfläche
Baujahr 1884, 1921
Architekt Johann Rothmüller


Das Haus - Architektur und Geschichte

Das Gründerzeithaus wurde 1884 erbaut. In dem Durchhaus, das die Löwengasse mit der Adamsgasse verbindet, befand sich das ehemalige "Löwen-Kino", heute ist in den Räumlichkeiten eine Filiale der Kette Billa.

Löwen-Kino

1921 wurde hier ein Kinosaal für 922 Zuseher eröffnet. Die Gestaltung nahmen Johann Rothmüller und Alfred Mautner vor, die zur Aufgabe hatten, ein "Großkino" (für die damalige Zeit untypisch) zu konzipieren. Sie statten den Eingang auch mit einem Relief mit Theatermasken und dem Löwen aus. Die Wände im Inneren des Kinos waren im Stil des Art Deco gestaltet, es fanden sich aufgesetzte Ornamente auf gerahmten tafelartigen Feldern. [1]

Das Kino wurde am 30.6.1967 für immer geschlossen.



Gehe weiter zu Adamsgasse 32 | Löwengasse 34

Gehe zurück zu Adamsgasse | Löwengasse

Quellen